Suche Katalog

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Christophorus ? Apotheke

Inhaber: Apotheker Ulrich Dormeier e.K.

Himmelsthürer Str. 14

31137 Hildesheim

Tel.: 05121/65022

Fax.: 05121/6524

info@christophorus-apotheke.de

 

 

Präambel

 

Mit unserem Shopsystem können ausschließlich Bestellungen zur Abholung oder zur Hauszustellung im Nahbereich eingegeben werden. Ein Versand außerhalb unseres Zustellungsbereiches findet nicht statt.

 

§1 Geltungsbereich

 

Die nachstehenden Geschäfts- und Verkaufsbedingungen gelten für alle zwischen dem Besteller und uns geschlossenen Verträge über die Lieferung von Waren.

 

§2 Vertragsabschluss

 

1. Sämtliche Angebote, auch die Produktpräsentation auf der Website, sind freibleibend und unverbindlich, es sei denn, dass wir diese ausdrücklich als verbindlich bezeichnet haben.

 

2. Wir geben unsere Ware ausschließlich an Endverbraucher ab. Ein Vertragsschluss mit Wiederverkäufern findet nicht statt.

 

3. Der Kaufvertrag für den/die Artikel kommt zu Stande, indem der Besteller das Angebot des/der Artikel in den Warenkorb legt und die Bestellung abschickt. Anschließend wird die Apotheke dem Besteller eine Bestellbestätigung zukommen lassen (es ist noch kein    Kaufvertrag zustande gekommen). Die Bestätigung enthält neben der ausdrücklichen Annahme des Angebotes des Kunden dessen Bestandsdaten, wie z. B. Lieferanschrift etc., mit denen die Apotheke im Rahmen der Bestellabwicklung arbeitet, sowie weitere   vertragswesentliche Informationen, insbesondere solche über die bestellten Waren. Erst durch Zugang der Ware an den Besteller (also durch Abholung des/der Artikel in der Apotheke bzw. durch Annehmen der Botenlieferung) wird der Kaufvertrag verbindlich    abgeschlossen. Wir können die Lieferung bzw. den Abschluss der Kaufvereinbarung dann ablehnen, wenn die bestellten Waren nicht oder nur unter erschwerten Umständen, die nicht auf das Verschulden der Apotheke zurückzuführen sind, beschafft werden können.   Letzteres gilt insbesondere bei Änderungen gesetzlicher Vorschriften, Änderungen der Lieferbedingungen des Herstellers sowie höherer Gewalt im Falle von Streik bzw. Liefereinschränkungen des Herstellers. Der Kunde wird informiert , Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet.

 

4. Die Aushändigung des Arzneimittels kann des weiteren dann verweigert werden, wenn:

a.) Verdacht darauf besteht, dass mit dem bestellten Arzneimittel gewerblicher Handel betrieben wird

b.) Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch besteht

c.)  im Hinblick auf die Eigenart des Arzneimittels zusätzlicher Informations- und Beratungsbedarf besteht, der nur individuell im Rahmen einer persönlichen Beratung durch den Arzt bzw. Apotheker geklärt werden kann.

 

5. Der Einkauf im Onlineshop der Apotheke ersetzt nicht das persönliche Beratungsgespräch. Der Kunde hat die Möglichkeit persönlich, telefonisch oder per E-Mail mit der Apotheke Kontakt aufzunehmen und alle Fragen zu klären.

 

6. Um eventuelle Fragen bei der Bestellung bereits zu klären, sollte der Kunde eine Telefonnummer angeben, unter der er zu erreichen ist.


§ 3 Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

 

1. Der / die Artikel werden durch Abholung in der Apotheke an den Kunden ausgehändigt. Als Alternative bietet die Apotheke kostenlosen Lieferservice innerhalb der in der Bestellung angegebenen Postleitzahlen (31135, 31137, 31139, 31141, 31171, 31177, 31180, 31199) an.

2. Zahlungen sind per Barzahlung in der Apotheke oder bei Anlieferung zur Lieferadresse und / oder per Rechnung / Überweisung möglich. Die Apotheke behält sich vor, im Einzelfall einzelne Zahlungsarten auszuschließen. In diesem Fall informiert sie den Kunden unverzüglich. Zahlungen per Überweisung sind zugunsten des folgenden Kontos und unter Angabe der Rechnungs- und Kundenummer im Verwendungszweck vorzunehmen:


Christophorus ? Apotheke

Sparkasse Hildesheim

IBAN: DE04259501300099059444

BIC: NOLADE21HIK

 

Die Preise sind solche in Euro und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Sie ergeben sich aus der bei Eingang der Bestellung gültigen Preisliste. Irrtümliche Preisauszeichnungen behalten wir uns vor; in diesem Fall wird der Kunde unverzüglich informiert.

 

 

§ 4 Abholung der Ware / Zustellung

 

1. Bei der Bestellung der Ware zur Abholung erhalten Sie eine E-Mail, so bald die bestellten Artikel bei uns abholbereit sind.

 

2. Die Auslieferung der / des Artikels erfolgt zu Händen des Bestellers an dem angegebenen Wohnsitz bzw. an eine andere vom jeweiligen Besteller angegebene Lieferadresse. Die unter der angegebenen Lieferadresse wohnhaften bzw. angetroffenen Personen sind    empfangsbevollmächtigt, insoweit hat der Besteller dafür Sorge zu tragen, dass die Entgegennahme an einen Berechtigten sicher gestellt ist.

 

3. Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Lieferung der Ware brutto fällig. Die Zahlung hat in voller Höhe zu erfolgen. Abzüge, Rabatte sowie Skonti sind ausgeschlossen. Die Zahlungsweise ergibt sich aus der Bestellung und den dort angegebenen Zahlungsmodalitäten. Der Besteller hat insoweit sicherzustellen, dass etwaige Abbuchungen bzw. Einzugsermächtigungen eingehalten und bedient werden können. Im Falle, dass die Zahlung aufgrund von Umständen, die der Besteller zu verantworten hat, nicht durchgeführt werden kann, hat der Besteller die im Zuge der Zahlungsabwicklung entstehenden Kosten zu tragen.

 

4. Gerät der Besteller mit einer Zahlung in Verzug, sind berechtigt von dem betreffenden Zeitpunkt an, Zinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB zu verlangen. Der Nachweis eines etwaigen Verzugsschadens bleibt hiervon unberührt.

5. Zustellkosten innerhalb des angegebenen Liefergebietes (.s. angegebene Postleitzahlen) entstehen nicht.


§ 5 Eigentumsvorbehalt

 

Bis zur Erfüllung aller Forderungen des Verkäufers bleibt die gelieferte Ware (Vorbehaltsware) unser Eigentum. Im Falle vertragswidrigen Verhaltens des Käufers, z.B. Zahlungsverzug, haben wir nach vorheriger Setzung einer angemessenen Zahlungsfrist das Recht, die Vorbehaltsware zurückzunehmen. Nehmen wir die Vorbehaltsware zurück, stellt dies ein Rücktritt vom Vertrag dar. Wir sind berechtigt, die Vorbehaltsware nach Rücknahme zu verwerten, wobei Arzneimittel von der Wiederverwertung nach Maßgabe des AMG ausgeschlossen sind.


§ 6 Gewährleistung / Haftung

 

1. Soweit ein von uns zu vertretender Mangel an Ware vorliegt, sind wir zunächst nur zur  Nacherfüllung verpflichtet, es sei denn, dass wir aufgrund der gesetzlichen Regelung zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt sind. Der Besteller hat uns eine angemessene    Frist zur Nacherfüllung zu gewähren.

 

2. Die Nacherfüllung kann nach der Wahl des Bestellers durch Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer neuen Ware erfolgen. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller ausgeschlossen. Die    Nacherfüllung gilt mit dem zweiten vergeblichen Versuch als fehlgeschlagen. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Besteller nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder seinen Rücktritt vom Vertrag erklären.

 

3. Soweit der Kaufsache eine zugesicherte Eigenschaft fehlt, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung. Dies gilt ebenso für gesetzlich zwingend vorgeschriebene Schadensersatzansprüche sowie für solche, die auf Vorsatz     oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Im Übrigen haften wir nur, wenn wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen, wobei sich der Schadensersatzanspruch nur auf die vorhersehbaren, typisch eintretenden Schäden beschränkt.


§ 7 Widerrufsrecht / Rückgabe von Produkten

 

1. Widerrufsrecht

 

Der Kunde hat, soweit er Verbraucher im Sinne des §13 BGB ist und es sich nicht um Zurücksendung ungeeigneter Ware, leicht verderblicher Ware handelt, deren Verfalldatum überschritten wurde, das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerruffrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, ab dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer der Ware ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die der Kunde im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugeben. Dies gilt nicht, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. Kann der Kunde die gelieferte Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgeben, hat er insoweit Wertersatz zu leisten. Ausgenommen hiervon ist die bloße Überprüfung der Ware, wie sie auch in der Apotheke möglich wäre. Im Übrigen kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, indem die Sache nicht in Gebrauch genommen und alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt.

 

2. Ausschluss des Widderrufsrechtes

 

Das Widerrufrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,      

- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfalldatum schnell überschritten würde,

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

- zur Lieferung von Ton ? und Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnentenverträgen

 

 

§ 8 Datenschutz

 

1. Dem Besteller ist bekannt, dass die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendige persönliche Daten auf Datenträger unter Beachtung des Datenschutzrechtes, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstdatenschutzgesetzes gespeichert werden. Diese Speicherungen erfolgen nach den gesetzlichen Vorschriften und werden vertraulich behandelt.

 

2. Die Weitergabe von Daten ist nur im Rahmen des für die Durchführung des Auftrages Erforderlichen zulässig. Soweit Einwendungen gegen die datenrechtliche Erfassung bestehen, ist dies ausdrücklich vom Besteller bei der Auftragserteilung zu erklären.

 

3. Nach Ablauf des Bestellvorganges werden die Daten des Bestellers wieder gelöscht, sofern er nicht ausdrücklich einer Datenverwendung zugestimmt hat (z. B. aufgrund der Kundenkarte). Aus handels- und steuerrechtlichen Gründen können personenbezogene Daten, die Sie uns zur Abwicklung von Bestellvorgängen mitteilen, bis zu 10 Jahre gespeichert werden. Der Besteller kann jederzeit die vorfristige Löschung seiner Daten verlangen, soweit diese nicht zur vollständigen Auftragsabwicklung benötigt werden.

 

§ 9 Online-Streitbeilegung

 

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Unsere E-Mail-Adresse lautet:info@christophorus-apotheke.de

Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Das Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen fordert aber, dass wir Sie trotzdem auf eine für Sie zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen:

 

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl

Internet: www.verbraucher-schlichter.de

 


§ 10 Schlussbestimmungen

  1. Die Beziehungen zwischen den Vertragspartnern richten sich ausschließlich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  2. Die Unwirksamkeit einer der vorgenannten Vertragsbestimmungen bzw. ein Teil dieser lassen die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

 

§ 11 Salvatorische Klausel

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung treten die jeweils gültigen gesetzlichen Regelungen.

 

Nutzungsbedingungen der Website:

 

Die Nutzung der Website, insbesondere die Herstellung einer persönlichen Kundenkommunikation mit der Apotheke, ist für die Nutzer grundsätzlich kostenlos. Die Bedingungen der Teilnahme an der Kommunikation ergeben sich aus den Eingabemasken auf der Website.

 

  1. Die Informationen auf der Website werden - soweit sie von der Apotheke erarbeitet werden - sorgfältig durch Experten erstellt. Sie dienen der allgemeinen Information und sind grundsätzlich unverbindlich. Die Informationen ersetzen unter keinen Umständen die erforderlichen medizinischen präventiven und diagnostischen Untersuchungen durch einen Arzt. Für die Beiträge in den öffentlichen Patientenforen können wir grundsätzlich keine Haftung übernehmen.
  2. Der Nutzer ist verpflichtet, Rechte Dritter unangetastet zu lassen. Insbesondere ist es untersagt, schriftliche und bildliche Äußerungen, die gegen strafrechtliche und andere gesetzliche Bestimmungen verstoßen, zu versenden und auf unserer Website einzustellen. Dies gilt insbesondere für obszönes und belästigendes Verhalten, wie z. B. E-Mails, Bilder und Grafiken mit pornographischen, rassistischen, menschenverachtenden oder nationalsozialistischen Inhalten, mit volksverhetzenden Inhalten oder mit Propaganda für eine verfassungsfeindliche Organisation. Wir sind berechtigt - jedoch nicht verpflichtet, derartige Inhalte unverzüglich und ohne Abmahnung bzw. Vorwarnung zu sperren bzw. zu löschen. Ebenso sind wir berechtigt einen Teilnehmer, der gegen die Vorgaben dieser Bedingung verstößt, mit sofortiger Wirkung aus dem Webverkehr auszuschließen.
  3. Die von uns zur Verfügung gestellte Website ist dazu bestimmt Interessenten und Kunden auf dem Gebiet der Gesundheit zu informieren. Dementsprechend ist die Website thematisch auf dieses Thema beschränkt. Sollten Teilnehmer wiederholt zu anderen als den vorgegebenen Themen Stellung beziehen oder bewusst erkennbar sachlich unrichtige Beiträge einstellen, so sind wir berechtigt, den entsprechenden Teilnehmer nach einer vorherigen Warnung bzw. Abmahnung von der Teilnahme am Webverkehr auszuschließen. Der Ausschluss selbst steht ausschließlich in unserem Ermessen.
  4. Ein Erstellen einer Nachricht durch den Nutzer führt dazu, dass diese Nachricht veröffentlicht wird. Der Nutzer erklärt sich dementsprechend damit einverstanden, dass die Mitteilung, Nachricht bzw. der Beitrag keinerlei Geheimhaltung unterliegt und allen Interessenten und Webnutzern zugänglich gemacht wird und auch außerhalb unseres Gesundheitsforums veröffentlicht werden kann.
  5. Sämtliche persönliche Daten die auf der Webseite selbst nicht veröffentlicht werden und uns zur Verfügung stehen werden vertraulich und nach den gültigen Datenschutzbestimmungen behandelt.